Dr. Krüger – M.Kerkhoff (Fine) – N. Urbach und Dr. Jawadi

 

Zentrum für Gefäßmedizin Düsseldorf

Der Schwerpunkt des Zentrums für Gefäßmedizin ist die Diagnostik und die Behandlung von Venen- und Arterienerkrankungen.
Ist ein Zentrum für Venaseal und ClosureFast-Verfahren und bieten uns modernste und umfangreiche Diagnostik an. Eine zügige und dauerhafte Lösung Ihrer Beschwerden mit besten ästhetisch-kosmetischen Ergebnissen streben wir an.
Sie nehmen sich Zeit für uns, hören uns gut zu und klären unsere persönlich Chancen ein schmerzfreieres Leben zubekommen  und Risiken der Eingriffe auf und schaffen für Sie ein schonendes und optimales Behandlungskonzept.
Das Ziel  der GEfässklinik ist es durch eine individuell auf den Patienten abgestimmte Therapie die Gesundheit unserer Patienten schnellst möglich wiederherzustellen und zu schützen.

Dr. Jawadi :

Dr. med. Najib Jawadi

Dr. med. Najib Jawadi ist Facharzt für Gefäßchirurgie, Phlebologie und Arzt für Lymphologie. Seine Ausbildung absolvierte er bei dem Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Deutscher Vertreter bei der European Society for Vascular Surgery Professor Dr. Giovanni Torsello.

Dr. Jawadi ist des Weiteren als Endovaskulärer Spezialist auf höchstem Niveau mit aktuellen und innovativen Behandlungsmethoden der Gefäßchirurgie vertraut. Dabei werden die modernsten Techniken angewandt, die zu schonenden Behandlungsmethoden gehören, ganz gemäß den Leitlinien seiner Fachgesellschaften (Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie DGG, Deutsche Gesellschaft für Phlebologie DGP, Deutsche Gesellschaft für Lymphologie DGL und die Deutsche Gefäßliga e. V.).

Als ärztlicher Wundspezialist werden Patienten mit komplexen Wunden evidenz‐basierten Behandlungsmethoden zugeführt. Um eine umfassende Versorgung unserer Patienten zu gewährleisten, besteht bei sehr komplexen Krankheitsbildern eine enge Kooperation mit dem Augusta‐Krankenhaus GmbH Düsseldorf. Die Zufriedenheit und das Wohlbefinden unserer Patienten liegen uns sehr am Herzen.

Dr. Najib Jawadi – Facharzt für Gefäßchirurgie, Phlebologie, Lymphologie, Wundspezialist und Endovaskulärer Chirurg und Endovaskulärer Spezialist‐ war als Dozent bei den Kongressen der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie, dem Zentralverband der Podologen und Fußpflege e. V., dem Franziskus Forum Münster und diversen anderen wissenschaftlichen Veranstaltungen tätig.

Seine Promotionsarbeit beinhaltete die weltweit größte retrospektive Studie über die infrarenale Aortendissektion, ein seltenes Krankheitsbild.

Dr. Jawadi hat die Befugnis zur Weiterbildung für Phlebologie in einem Umfang von 12 Monaten.

Dr. Najib Jawadi ist ordentlicher Mitglied bei folgenden Gesellschaften:

    .  Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie DGG

    .  Deutsche Gesellschaft für Phlebologie DGP

    .  Berufsverband Deutscher Phlebologen e. V.

    .  Deutsche Gesellschaft für Lymphologie DGL

    .  Die Deutsche Gefäßliga e.V.

 

 

 _______________________________________________________________________________________________________________________________________

Dr. med. Björn Krüger ist langjähriger und erfahrener Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Er war in allen Teilbereichen des Fachgebietes tätig und ergänzt das Team des Zentrums für Gefäßmedizin in den Bereichen rekontruktive und körperformende Chirurgie sowie ästhetische Chirurgie.

Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind die Fettgewebschirurgie mit der Behandlung der krankhaften Fettgewebsvermehrungen Lipödem, Lipohypertrophie und Fettgewebstransplantationen mit dem bodyjet-Verfahren und der WAL-Methode (wasserstrahlassistierte Liposuktion).

Im Teilgebiet der ästhetischen Chirurgie besitzt Dr. Krüger exzellente Erfahrung zum Thema Straffungsoperationen nach drastischem Gewichtsverlust, Schwangerschaftsfolgen und Narbenkorrekturen. Im Thema Gesichtschirurgie und Ästhetik legt er sehr viel Wert auf schonende Verfahren mit dezenten, nicht übertriebenen und nachhaltigen  Ergebnissen. Die Behandlungen mit Botulinumtoxin, Fillern und die Therapie der Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen) runden das Angebot der Sektion Plastische und Ästhetische Chirurgie ab.

Dr.Krüger ist Mitglied der Ärztekammer Nordrhein und ordentliches Mitglied der Deutschen Gesellschaft der Plastischen,Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC).

Behandlungsspektrum

–   Fettgewebschirurgie
–   Liposuktion bei Lipödem in WAL-Technik
–   Lipotransfer mit Eigenfett und Lipofilling
–   Ästhetische Chirurgie
–   Straffungsoperationen
–   Korrekturoperationen
–   Botox- und Filler-Behandlungen

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: so hier habe ich Euch mal die beiden Ärzte mal vorgestellt :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Der restliche Beitrag wird noch geschrieben. Zur Zeit habe ich sehr viele Termine bin aber sicher das ihr es bald lesen könnt 🙂

Eher durch einen Zufall erfuhren wir von den Team Dr. Jawadi und Dr. Krüger.

Wir bekamen telefonischen Kontakt und sofort war mir bewusst das ich diese beiden Herren bei den Lipoelfen haben musste. Egal was ich fragte sie nahmen sich sehr viel Zeit, erklärten mir Dinge und ich wollte dies auch für unsere Lipoelfen.

Jede von uns sucht einen Arzt der fundiert ist und in meinen Augen sind sie es beide.

Also vereinbarten wir einen Termin und die zwei Ärzte freuten sich schon sehr darauf.

 Dr. Jawadi traf in seiner Praxis immer wieder auf Patientinnen die nach einer Liposuktion am Lipödem ihn aufsuchten, da die Nachversorgung im Rahmen der OP als Privatleistung unzureichend war und die Patientinnen oftmals auf sich allein gestellt waren. Der HB Wert wurde nicht kontrolliert und auch geschah es das Patientinnen mit Kreislaufproblemen zu Ihm kamen.

 Auch wurden mögliche venöse Vorerkrankungen vor einer Liposuktion häufig vorab nicht untersucht was in Dr. Jawadis Augen sehr nachlässig ist. Bei Ihm ist es sogar möglich die Krampfadernop und die Liposuktion in einer Operation zu machen, sogar viel schonender als das sogenannte „stripping“.

Nun überlegte Dr. Jawadi wie er die Frauen am besten versorgen könne. ER selber macht keine Liposuktionen aber in diesem Kontext tat er sich mit seinem Kollegen Herrn Dr. Krüger zusammen, der das Team des Zentrums für Gefäßmedizin in den Bereichen der rekonstruktiven und körperformenden Chirurgie mit Schwerpunkt der Behandlung des Lipödems ergänzt. So war ist es ihm wichtig das die Patientinnen rundherum betreut werden und die ein oder andere OP sparen könnten, da in der Klinik die Möglichkeit besteht sich von beiden Ärzten operieren zu klassen.

 

Der Vortrag begann:

Zunächst stellte Herr Jawadi das Krankheitsbild des Lipödems im Allgemeinen vor erklärte die verschienen Stadien und Folgeerkrnakungen.

Dann ging er auf das Behandlungskonzept, das er im Zentrum für Gefäßmedizin in Düsseldorf verfolgt:

o   Untersuchung der Venen, um Erkrankungen und etwaige Komplikationen während der Liposuktion auszuschließen

o   Vorgespräch mit Gefäßchirurg und Plastischen Chirurg

o   OP-Vorgespräch

o   OP im Luisen-Krankenhaus (voll ausgestattetes KKH, Ärzte und Schwestern ganztägig vor Ort) hier ganz wichitg zu erwähnen das sie kein Gewichtslimit haben sondern individuell mit jeder Patientin sprechen um das bestmögliche operative Therapieziel zu erreichen.

o   Nachsorge über Fäden ziehen hinaus, Ansprechpartner auch post-OP einige Jahre. Sogar eine Ernährungsberaterin steht den Damen zur Verfügung. Denn wir wir ja alle wissen ist es mit einer Liposuktion nicht getan. Danach müssen grade wir übergewichtigen Damen an unsere überzähligen Kilos arbeiten. Doch wenn wir da mal ratlos sind, dürfen wir uns gern dort melden. Ich finde das prima wie weit dieses Nachsorgeprogramm greift.

o   AU für OP

o   Blutuntersuchung für OP bei Hausarzt, Kosten ca. 50 EUR

o   OP Kosten nach Befund und OP-Zonen (also individuell, ca. 3.500 – 4.600 EUR) zzgl. Medikamente und OP-Mieder, sollte das OP Mieder von der Stange nicht passen , so wissen mittlerweise von einer Patientin das auch hier idividuell der OP- Preis angepasst wird , damit die Patientin sich noch selber ein Mieder besorgen kann.

Das finde ich toll!

Unsere Lipoelfen waren begeistert!

Nun kam Dr. Krüger an die Reihe;

 Dr. Krüger stellte dann das angewendete OP-Verfahren während der Liposuktion vor – WAL – Wasserstrahl assistierte Liposuktion

o   Kein aufblähen wie bei TAL

o   Schonender für Kreislauf

o   OP’s in Vollnarkose

o   Absaugmenge beschränkt um Heilung zu optimieren

o   Einige Beispiele mit vorher-/nachher Bildern (hier wurden in der Tat auch sehr schlimme Befunde gezeigt die Dr. Krüger bereits operierte)

o   Fokus auf Schmerzreduzierung bei Patientin (das bedeutete wenn die Patientin schmerzfrei ist und ihr das reicht , das er dann auch nicht ihr zu weiteren Operationen rät- die Patientin entscheiden übe rihren Körper)

Dies war wirklich  keine Werbeveranstaltung! Am Ende  standen beide Ärzte  lange zur Verfügung und erklärten wirklich alles sehr genau. Gingen auf die Fragen der einzelnen Lipoelfen ein und hinterliessen strahlende Gesichter.

Oft sind ja Arztvorträge recht trocken doch die zwei haben es geschafft. So wurde auch viel gelacht und einigen Lipoelfen die Op-Methoden näher gebracht.

 

Wir von den Lipoelfen und auch ich möchte meinen herzlichsten Dank aussprechen.

Das sie so sind wie sie sind und sich soviel Zeit für uns an einem Freitagabend nahmen 🙂

 

DANKE <3 <3